Donnerstag, 28. Mai 2015

{EinBlick}...


Etwas verspätet, aber natürlich gibt es auch in diesem Monat einen weiteren EinBlick in unser Eigenheim.
Heute nehme ich euch mit durch diese Tür...




...  in unser Wohnzimmer.
Eigentlich besteht der Raum nicht nur aus unserem Wohnzimmer, sondern auch aus dem Esszimmer und der Küche. Aber ich möchte ja noch nicht zu viel verraten, deshalb gibt es den heutigen EinBlick in den Teil, den wir als Wohnzimmer nutzen:

  • Hier befindet sich mein Lieblings-"Arbeitsplatz" auf der Couch (aktuell gerade mit einer warmen Tasse Tee. Ist es bei euch auch so kalt geworden?), wo ich die meisten Posts schreibe.


  • Als Couchtisch dient eine alte Truhe. Sie ist ein Erbstück von meinem Opa und wurde im  zweiten Weltkrieg als Transportmittel persönlicher Gegenstände genutzt. 


  •  Meine aktuelle Lieblingsblume passt perfekt in meinen neuen Kaffeebecher und zu Kebo's Aktion: "Typisch für...Mai...meine Blumen."


  •  Wie ich euch bereits im Februar berichtet habe, gibt es eine innige Liebe zwischen mir und dem Beachhouse-Style, das sich auch in den maritimen Kissen wiederspiegelt. 



  • Den Korb habt ihr ja vielleicht wiedererkannt, da ich ihn schon öfter gezeigt habe. Zur Zeit ist er mit meinen aktuellen Lieblingskissen bestückt.


  •  Und um das Beach-Feeling zu erweitern, durften auch noch drei Holzfische an den Korb.


  • Die Fensterbank schmückt derzeit ein blühendes Olivenbäumchen. Das Wörtchen "blühend" möchte ich extra noch einmal betonen, da ich absolut kein Talent in Sachen Pflanzenpflege habe ;o) Aber was nicht ist, kann ja noch werden.



  • Die Deko kennt ihr bereits vom Februar unter dem Motto: "Baum raus, Sommer rein..." und wurde noch etwas ausgearbeitet.



  • Für die leere Wand über dem TV haben wir Bilderleisten ausgesucht, da sie so schön praktisch sind. Mit ihnen kann ich flexibel die Deko zu jeder Jahreszeit wechseln z.B. neue Bilder aufstellen. Und was hätte ich nicht noch für tolle Ideen für diese Ecke...seufz...jedoch benötige ich dafür meinen Mann, der wahrscheinlich weniger Begeisterung als ich zeigen wird ;o) Aber dazu erzähle ich euch (hoffentlich) bald mehr.


 

  • Unser Boden im gesamten Raum besteht aus Echtholzparkett. Jedoch habe ich mir für den Bereich um den noch nicht vorhandenen Ofen, Fliesen in einer antiken Optik gewünscht.


  • Der alte Schemel ist ein Erbstück von meiner Oma und wurde von ihr in der Landwirtschaft verwendet. Ich bin mir noch nicht sicher, ob er einen Anstrich bekommen soll... evtl. weiße Stempel oder eine weiße Sitzfläche??? Was meint ihr?


  • Die Pompoms sind ein Überbleibsel von unserer Hochzeit und harmonieren mit der Papierlampe, die uns einzeln etwas verloren vorkam.



So ihr lieben, das war es aus unserem Wohnzimmer, der Bereich hinter dem Sofa gehört übrigens unserem Sohn (Spielecke) und bleibt geheim :o) Jetzt schaue ich noch schnell bei Lady Stil und ihrem Dekodonnerstag vorbei. Habt einen schönen Tag! Eure:

Kerstin B.

Dienstag, 26. Mai 2015

{Blick durch's Schlüsselloch} bei Julia und Christian / Teil 2

Hallo ihr Lieben,

habt ihr das lange Wochenende gut überstanden?
Ja? Seid ihr dann bereit für gaaanz viele tolle Wohnungsbilder?
Alles klar, dann machen wir heute den zweiten Rundgang durch das wunderschöne Haus von Julia und Christian.

(Wer den ersten Teil verpasst hat, der kann hier mal schauen: klick.)


Los geht es mit dem gemütlichen Wohnzimmer:




Wie man unschwer erkennen kann,  sind Julia und Christian begeisterte Leseratten.



 Der schöne Couchtisch ist von Impressionen.
Überall im Haus gibt es liebevoll arrangierte Blumensträußchen aus dem eigenen Garten.



Wie bereits in Teil 1 zu sehen, befinden sich auch im Wohnzimmer die selbstgemalten Bilder von Christian.



Werfen wir doch mal einen Blick ins Esszimmer bzw. die große gemütliche und wunderbar helle Wohnküche, die direkt an das Wohnzimmer angrenzt:




Der antike Ofen war bereits im Haus und wurde liebend gern von den beiden übernommen.



Das Steckenpferd hat Julia für ihre beiden Töchter genäht.





Auch hier hängen schöne farbenfrohe Gemälde von Christian.



Die alte Tür haben Julia und Christian in einem Antikladen im Hunsrück gefunden und restaurieren lassen.



Der extravagante Boden im Wohn-/Esszimmer und der Küche ist Beton-Ciré und wurde von Christian selbst gemacht.





Die Barhocker hat Julia im Internet gefunden, sie wurden vom Restaurant "Vapiano" ausgemustert und von einem Schreiner wieder aufgearbeitet.




Vom Esszimmer kommen wir nun zur Küche:



Die Fensternischen wurden mit Sitzflächen versehen.



In der Wandnische daneben ist Platz für die Kochbuchsammlung von Julia und Christian.








Der alte Buffetschrank stammt von Julias Oma und wurde von einem Schreiner restauriert.
















Die Decke in der Küche wurde mit Tafellack versehen und ist ein besonderer Blickfang!





Den wunderschönen Boden im Gästebad hatten wir euch ja bereits in einem kleinen Ausschnitt im ersten Teil gezeigt. Hier der Rest des Gästebades:


Die Wandvertiefung wurde aus einem alten Fenster des Hauses hergestellt und zeigt wunderschöne alte Badutensilien.



Die Fliesen sind Zementfliesen und gibt es über die Firma Via aus Bacharach zu beziehen.



Und, was sagt ihr? Ist Das Haus von Julia und Christian nicht ein echtes Schmuckstück?
Da könnte man doch sofort einziehen, oder?


Einen guten Start in die Woche wünschen,

Kerstin & Kerstin



verlinkt mit Creadienstag



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...