Samstag, 15. November 2014

Samstagskaffee#22 & Nettigkeiten

Guten Morgen ihr Lieben,

heute gibt es einen schnellen Samstagstee bei mir, denn ich bin schon auf dem Sprung zu einem Symposium. Den Tee muss ich mir jedoch noch in meinem neuen Flötenkessel zubereiten. Den fand ich viel schöner, als unseren alten Wasserkocher und dank des neuen Induktionsherdes, mindestens genau so schnell. Mein Mann ist zwar der Meinung wir bewegen uns technisch gesehen zurück, aber ich finde den Flötenkessel trotzdem super!

 

Uppps, vom eigentlichen Thema abgekommen... also: Symposium in Koblenz mit dem Thema: "Spannungsbogen" ADHS- Leben zwischen Kreativität und notwendigen Strukturen. Berufsbedingt habe ich mich schon sehr viel mit diesem Thema auseinandergesetzt und es fasziniert mich immer wieder. Habt ihr auch Erfahrungen mit AD(H)S? Ich bin schon sehr gespannt was mich heute erwartet.

So, jetzt muss ich auch schon los, aber vorher ist es endlich so weit liebe Annisa (Kleine Sternenwolke), ich zeige die Nettigkeiten, die ich schon vor einer halben Ewigkeit von dir bekommen habe. Vielen Dank für deine Geduld und natürlich die süßen Geschenke, ich habe mich sehr gefreut.



So ihr Lieben, wer von euch eine Nettigkeit von mir erhalten möchte, schreibt dies in seinen Kommentar unter diesen Post. Die ersten drei Kommentare (die möchten)  bekommen von mir eine Nettigkeit. Diese zeigt ihr auf eurem Blog und verschenkt dann wiederum eine Kleinigkeit an drei weitere Blogger. Los gehts:

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ja, ich habe mich auch schon mit AD(H)S auseinander gesetzt. Meine Erfahrungen oder Erlebnisse würden dieses Kommentarfeld sprengen. Mich interessiert dieses Thema seeehr! Vielleicht schreibst du darüber ja auch noch mal.
    Liebe Grüße sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Kerstin B.,
    ich bin auch auf dem Sprung zu einem Familien-Event in der Nähe von Freiburg. Das wird ein Wochenende mit sehr viel Zeit auf der Bahn. Da würde so eine nette Nettigkeit von dir doch gerade recht kommen. Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    ich habe nur Infos von meiner Freundin über das Thema AD(H)S.
    Sicherlich wirst Du viel neues dazu erfahren. Viel Spaß wünsche ich Dir.
    Vielen Dank auch für Deinen / Euren netten Kommentar. Du machst also eine Swapparty im Dezember? Super, ich bin gleich dabei! ;-))))))
    Tolle Idee mit Deko & Co. - ich hätte da auch einiges zu bieten! ;-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ach ja - könnte ich bei der Nettigkeitenrunde eine Pause einlegen. Irgendwie ist mir das im Moment zu viel.
      Vielen Dank für Dein Verständnis! :-)))
      Deine ANi

      Löschen
  4. ... und das mit dem Flötenkessel - ja, ich hätte es genau wie Du gemacht. Mein Mann hätte allerdings das gleiche sagen können.
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, schwieriges Thema. Als Mutter eines Kindes, bei dem die Diagnose ADS einfach schablonenhaft drübergestülpt wurde, bin ich da sehr kritisch (um nicht zu sagen wütend). Und gespannt, was du über das Symposium schreibst. LG mila

    AntwortenLöschen
  6. Immer wieder gefordert mit den ADS KIndern in der Schule. ;-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  7. Von wegen technische Rückentwicklung, viel hübscher und ohne lästiges Kabel. ADHS empfinde ich in der heutigen Zeit als "vereinfachende" Standarddiagnose. Zu oft vorschnelle Ärzte und Psychologen erlebt und dann die Eltern von nicht-betroffenen Kinder, die ich persönlich immer als viel "kranker" empfinde.
    Ich freu mich auf deine Erkenntnisse :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kestin,
    ja ein wichtiges Thema...gerade weil ADHS mittlerweile so sehr als "Mode-Diagnose" verschrien ist.
    Ich denke jeder von uns kennt jemanden, der darunter leidet....ich kenne es aus dem Verwandtenkreis und auch eine gute Freundin von mir hat ein Kind mit dieser Störung.
    Für Aussenstehende ist es oft nicht leicht, verständnisvoll zu reagieren...gerade ältere Menschen haben damit grosse Probleme.
    Ich finde das Thema sehr spannend, aber auch oft sehr belastend für die Familien.
    Übrigens....Dein Teekessel...genau mein Ding!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,
    das Symposium über ADHS war bestimmt sehr interessant, bin gespannt, was du darüber berichtest...
    Der Flötenkessel sieht übrigens klasse aus!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Erstmal, dein Kessel ist toll, ich habe auch schon über so einen schönen Gesellen nachgedacht.
    Zum anderen, behaupte ich ein ADHS Kind zu Hause zu haben. Immer wieder haben die Lehrer uns aufgefordert etwas zu unternehmen...ich mochte aber nicht an meinem Monster rumdoktern.Ich bin gespannt, was du erzählen wirst.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Der Kessel ist klasse, manchmal ist ein vermeintlicher Schritt zurück ja einer nach vorn ;) Zum Thema ADHS kann ich aus persönlicher Erfahrung nichts sagen, bin aber gespannt auf deine Erkenntnisse, falls du sie hier teilen magst. Noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja der Flötenkessel ist toll (habe gerade überlegt mir auch einen solchen zuzulegen) Wasserkocher hat ja jeder ;-) Ich hoffe Du hast gestern viele gute Impulse auf Deinem Symposium bekommen und natürlich wäre ich gern bei der Nettigkeiten-Aktion dabei! ;-) LG und einen schönen Sonntag, Kathrin*

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare, wir freuen uns über jeden Einzelnen sehr!
Gerne schauen wir auch bei euch vorbei, schaffen es jedoch nicht immer, aber wir geben unser Bestes!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...