Dienstag, 19. August 2014

{Blick durch's Schlüsselloch} zu Sükran

In unserer Rubrik "Blick durchs's Schlüsselloch" möchten wir euch heute das Haus von Sükran aus Nenzhäuserhof (ein sehr kleines Dorf) im Hunsrück vorstellen.


Wer wohnt hier?
Sükran mit ihrem Mann und ihren drei Kindern. 

 

Als Sükran und ihr Mann das Haus 2007 gesehen haben, war ihnen klar, das dies ihr Zuhause werden wird, nicht zuletzt, da ihr Mann hier aufgewachsen ist. Seit dieser Zeit befindet sich das Haus in der Renovierung, ganz nach den Vorstellungen von Sükran und ihrem Mann.


Warum ist das Haus von Sükran so toll?
Als wir das Haus von Sükran besuchten waren wir sehr begeistert, denn trotz des unscheinbaren äußeren, gab es im Inneren in jedem Zimmer eine extravagante Besonderheit!
  • Die Wandlampen sind aus alten Blumentöpfen hergestellt, in der Mitte geteilt, aufgehangen und einfach mitverputzt worden. Der Putz wurde in kleine Kugeln geformt und angebracht und mit einer Kelle verputzt:
Der Buffetschrank ist ein Geschenk von der Oma.

  • Die Lärchenholzleisten im ganzen Haus hat Sükrans Mann gefräst und gestrichen:
 
  • Es befinden sich im ganzen Haus viele liebevolle Dekodetails und Flohmarktfunde





  • Das alte Fenster wurde in die Wand integriert:


  • Die alten Fenster mit Spiegeln hat Sükran vom Flohmarkt:

  • Der Kamin ist neu. Vorher war ein alter grüner Kachelofen an dieser Stelle:



  • Der Himmel im Badezimmer wurde aus Holz gezimmert, mit Rigips verkleidet und verputzt (alles in Eigenregie von Sükrans Mann):


Netterweise hat Sükran uns ein paar Fragen beantwortet:

Beschreibe deinen Einrichtungsstil in drei Worten?
gemütlich, außergewöhnlich, nicht perfekt 

Dein liebstes Möbelstück in deiner Wohnung?
Mein liebstes Möbelstück ist mein Speisesofa, weil man da so schön lümmeln kann.


Dein Lieblingszimmer (Raum) und warum?
Mein Lieblingsort ist Küche, da sich dort das ganze Leben abspielt 


Wo holst du dir Inspirationen für dein Zuhause?
Meine Inspirationen nehme ich mir von mir selbst, es überkommt mich einfach und dann muss das auch genauso ausgeführt werden ;o)

Deine 5 ultimativen Tipps fürs Einrichten und Dekorieren?
  • Es muss nicht immer teuer sein, auch kleine Dinge zaubern Gemütlichkeit
  • Stöbert auf Flohmärkte  ,da gibt es ganz tolle Sachen zu entdecken
  • Holz gibt immer eine gewisse Wärme und Gemütlichkeit
  • Ich nähe viel selbst aus romantischen, verspielten Stoffen
  • Vieles Selbermachen, das macht Spaß!

Und dann haben wir noch ein paar Einblicke in den 17.000qm großen Garten für euch und ja, ihr habt richtig gelesen: 17.000qm!

Die Pflastersteine hat Sükrans Mann selbst verlegt.




Bei diesem Riesengrundstück gibt es natürlich mehr als eine Sitzgelegenheit.





Wie im Haus befinden sich auch im Garten zahlreiche Dekoelemente. Der Halbmond ist ein handgefertigtes Geschenk von Sükrans Schwiegervater. 
Der Ausblick in den schönen Hunsrück.
Und sind das nicht süße Nachbarn!?


Was sagt ihr? Ist das nicht ein liebevoll eingerichtetes Haus? Wir finden es toll und bedanken uns bei Sükran für den inspirierenden Einblick!

Und da wir Sükrans Haus sehr inspirierend finden, gehört der Post zum Creadienstag (klick).

Kommentare:

  1. Sehr tolles Haus und sehr geschmackvoll eingerichtet, mit vielen liebevollen Details.Ich bin auch ein Fan von Holz, das löst bei mir immer Gemütlichkeit und Wohlbefinden aus. In eurem Garten fühlt ihr euch bestimmt jeden Tag wie im Urlaub:-). Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß mit eurem Haus! Danke für den tollen Einblick.

    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Zwei, einen tollen Einblick habt Ihr da gegeben. Toll! Liebe Grüße Linde

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare, wir freuen uns über jeden Einzelnen sehr!
Gerne schauen wir auch bei euch vorbei, schaffen es jedoch nicht immer, aber wir geben unser Bestes!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...