Mittwoch, 28. Mai 2014

{Hochzeitswahn} Servietteninspiration & Tischkarten

Welche Serviettenfalttechnik passt zu unserer Hochzeitsdekoration?
Wer sich diese Frage stellt, für den habe ich eine schlichte und zu fast jeder Deko passende Faltidee.
Jedoch habe ich keine Ahnung wie diese Falttechnik heißt, (ich glaube irgendetwas mit Tasche???) aber das soll ja nicht stören...

Ihr nehmt eine Serviette und faltet sie komplett auf.
(Vielleicht nicht eine ganz so zerknautschte wie meine auf dem Foto, die kommt auf dem Bild echt nicht so schön rüber. Ich hoffe ihr verzeiht es mir!? Ihr wisst ja: Kind, Hausbau, Arbeit...;o))



Der obere Teil wird zu 1/3 und der untere zu 2/3  umgeklappt, dann dreht ihr die Serviette um.



Jetzt wird der untere Teil bis etwas über die Mitte gefaltet und die Serviette wird wieder umgedreht.



Die rechte und linke Seite bis zur Mitte falten und erneut alles umdrehen. Fertig!



Ich habe mich dafür entschieden eine dicke Kordel um die Serviette zu binden und als Platzkärtchen eine kleine Schiefertafel zu verwenden, die aus der entstandenen Serviettentasche herausschaut.
(Jetzt sieht die Serviette wieder gut aus!? Ich habe wirklich die gleiche zerknautschte Serviette wie oben abgebildet für alle Bilder verwendet! Ehrlich!)
Kleiner Tipp: Fragt doch mal einen Dachdecker, ob ihr seinen Abfallcontainer durchsuchen dürft. Ich hatte nämlich das Glück, von einem netten Dachdecker einige Schieferreste zu bekommen, die ich zu kleinen rechteckigen Täfelchen schlagen konnte.

Eine schöne Alternative zu der Schiefertafel hatte meine Freundin an ihrer Hochzeit. Einen Kieselstein, den sie mit weißem Edding beschriftet hat. Das Herz entstand durch das Einpinseln des Steines mit Kleber. Sehr coole Idee wie ich finde.



 Und so sah das Ganze an meiner Hochzeit aus:


Natürlich darf diese Falttechnik auch zu allen anderen Anlässen zweckentfremdet werden ;o)

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,
    das sieht total hübsch aus und ist doch so einfach gemacht!
    Ich bin ja ein grosser Fan von Platzkarten oder Namen auf Steinen und so weiter....leider scheint es heute (von Hochzeiten mal abgesehen) aus der Mode gekommen zu sein, den Leute die Plätze zuzuweisen....
    Mir ist es gar nicht wichtig, dass die Leute an festen Plätzen sitzen, aber ich würd doch so gern Namenstafeln/steine/karten basteln ;-))
    Liebe Grüße
    Smilla, die ein neues Profilbild hat...nicht erschrecken ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag Steine auch sehr gerne und habe schon ein neues "Steinprojekt" geplant. Werde es in Kürze zeigen (vorausgesetzt es funktioniert).
      Ich war gestern Abend schon auf deiner Seite etwas stöbern und habe dein neues Bild bewundert :o) Zuerst dachte ich aber, ich wäre auf der falschen Seite gelandet und war etwas irritiert...
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Kerstin x2, ;-)
    vielen Dank für diese tolle Serviettenfalttechnik! Ich kann mir vorstellen, dass es sicherlich auch toll mit normalen Papier aussieht.
    Auch die Idee mit der Schieferplatte ist super.
    Da halte ich mal Ausschau - nach einem Dachdecker!! ;-)
    Liebe Grüße
    ANi
    Und jetzt trage ich mich schnell in GFC ein! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Idee und wirklich vielseitig.
    Nur wo finde ich jetzt einen Dachdecker? ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare, wir freuen uns über jeden Einzelnen sehr!
Gerne schauen wir auch bei euch vorbei, schaffen es jedoch nicht immer, aber wir geben unser Bestes!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...