Mittwoch, 29. Januar 2014

{Mama-Talk} Gut gemeinte Ratschläge...

...die Eltern in die Verzweiflung bringen können!

Dem Ein oder Anderen von Euch kommt diese Situation bestimmt bekannt vor:
Ich stehe im Supermarkt an der Kasse und mein Kind schreit wie am Spieß! Die Leute in der Schlange sind sich gemeinschaftlich einig: "Der hat bestimmt Hunger!",  "Sie müssen ihrem Kind vor dem Einkaufen immer etwas zu essen geben!"... Ach, das ist mir ja völlig neu... Ironie! und NEIN er hat keinen Hunger! Er hat lediglich schlechte Laune und null Bock zu warten bis ich endlich fertig bin! Es soll sogar schon vorgekommen sein, dass Babys/Kinder einfach so schreien, weil sie mal einen schlechten Tag haben und/oder mal testen wollen, wie weit man mit Mama gehen kann!
Kluge Ratschläge... und ich weiß, dass sie nur lieb gemeint sind, können jedoch grade junge Eltern verunsichern und stressen!
Ich und mein Mann haben uns nach der Geburt unseres Sohnes schon so einige Gedanken gemacht, aber wenn man von allen Seiten mit Ratschlägen konfrontiert wird, verunsichert das grade junge Eltern! Zumindest ging es uns und einigen in unserem Freundeskreis so. Ich denke, intuitiv habe ich hoffentlich alles richtig gemacht, zumindest ist mein Sohn gut ernährt, gesund und altersgerecht entwickelt. Wobei ich bestimmt auch einige Fehler gemacht habe (und bestimmt noch machen werde), aber manche Erfahrungen müssen Eltern einfach selber sammeln.
Manchmal ertappe ich mich selbst dabei, frisch gebackenen Eltern Ratschläge geben zu wollen. Aber warum eigentlich? Wenn ich gefragt werde, kann ich diese ja gerne geben, aber sonst werden auch diese Eltern wahrscheinlich intuitiv alles Richtig machen.
Das soll jetzt nicht heißen, dass ich mich nicht über Tipps freuen würde! Beispielsweise habe ich eine gute Freundin mit zwei Kindern, die ich häufig in Sachen pflanzliche Heilmittel befrage! Besagte Freundin hat mir aber auch nie gesagt wieviel mein Kind essen muss oder was ich ihm anzuziehen habe.

Mein Fazit: Ratschläge bzw. Tipps an der richtigen Stelle sind erwünscht, aber bitte keine Dauerbombardierung, das ist lediglich anstrengend für die Eltern! 

Wie ergeht es Euch? Kennt Ihr besagte Situation?





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für eure Kommentare, wir freuen uns über jeden Einzelnen sehr!
Gerne schauen wir auch bei euch vorbei, schaffen es jedoch nicht immer, aber wir geben unser Bestes!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...